Startseite
Apartments
Preise
Anfrage
Handwerker
Impressum
AGB - Ferienwohnungen Mangels Bremerhaven  
 



Wir arbeiten aktuell noch an unserem Internetauftritt.
Unsere AGB folgen in Kürze.



Ferienwohnungen Mangels

Egon Mangels
Mulsumer Weg 5

27576 Bremerhaven

Wirtschaft
Seit Bremerhavens Entstehung ist die Wirtschaft auf das Engste mit dem Hafen verbunden. Bis heute sind die mit dem Hafenbetrieb verbundenen Wirtschaftszweige prägend für die Wirtschaftsstruktur der Stadt. Dazu zählen das Container-Terminal Bremerhaven, die Werften sowie der Autoumschlag (s.u.) und die fischverarbeitende Industrie, z.B. Deutsche See, Frosta, Nordsee-Restaurantkette und Frozen Fish International.

Die überwiegende Wertschöpfung der Industrie Bremerhavens wird im Umschlag durchgehenden See-Güterverkehrs erzielt. Der Anteil der am Ort verarbeiteten Waren (Loko-Verkehre) ist dabei gering. Mit dem Umschlagsbetrieb nahen Dienstleistungen wächst dieser Wertanteil stetig. Die industrielle Verarbeitung erfolgt jedoch fast ausschließlich weiter im Hinterland.

Der Seegüterumschlag betrug 1,3 Millionen Tonnen im Jahr 1955, 8,2 Millionen Tonnen im Jahr 1975 und über 49 Millionen Tonnen im Jahr 2006. Der Zuwachs beträgt aktuell ca. 15 % pro Jahr.


Container-Umschlag
Bremerhaven verfügt mit den Containerkajen der Terminals „CT I“ bis „CT IV“ über die längste zusammenhängende und seewassertiefe Kaje (Kaianlage) für Containerumschlag weltweit. Auf dem Terminalgelände werden drei Umschlagsbereiche betrieben:

Gemeinschaftsbetrieb BLG/Eurokai (Eurogate)
Gemeinschaftsbetrieb Eurogate/MSC (MSCgate)
Gemeinschaftsbetrieb Eurogate/Maersk (NTB)

Der Umschlag von Seefracht-Containern ist die dominante Wirtschaftskraft in Bremerhaven. Die Eurogate-Gruppe ist ein führender europäischer Marktteilnehmer mit Betriebsgesellschaften in Bremerhaven und Hamburg sowie rund um das Mittelmeer. Bremerhaven ist traditionell ein Eisenbahnhafen mit Hinterlandverkehren bis Ungarn und in die Schweiz. Erhebliche Mengen werden für die Häfen in der Ostsee von Schiff zu Schiff über die Terminals umgeschlagen.


Straßenfahrzeug-Umschlag
Die aus der 1877 gegründeten Bremer Lagerhaus Gesellschaft AG entstandene BLG Logistics Group ist heute mit 6.800 Mitarbeitern der europäische Branchenführer in der Autologistik. Das Autoterminal der BLG verfügt über eine Gesamtfläche von drei Millionen Quadratmetern und hat Platz für 120.000 Fahrzeuge. Der Gesamtwert der Fahrzeuge beläuft sich bei voller Auslastung auf ca. 3,6 Milliarden Euro. Mit einem Gesamtumschlag von über 2 Mio Fahrzeugen 2007 (einkommend und ausgehend etwa vergleichbar) ist Bremerhaven der führende Autoumschlagsplatz in Europa. Die meisten der für den deutschen Markt bestimmten Importautos gelangen über Bremerhaven nach Deutschland.

Neben den Autos werden rund 1 Mio. Tonnen sogenannter High & Heavy-Güter sowie Stückgüter und Schwergüter bis 200 Tonnen Gewicht im Ro/Ro-Umschlag bewegt. Bei den „High & Heavy“-Gütern handelt es sich um Baumaschinen (Bagger, Kettenfahrzeuge, Autokrane), landwirtschaftliche Geräte (Traktoren, Mähdrescher und andere Erntemaschinen), LKWs, Zugmaschinen und auch Lokomotiven. Der ICE-Testzug für Amtrak in den USA sowie der nach China gelieferte Transrapid wurden über Bremerhaven verschifft.


Fremdenverkehr
In den letzten Jahrzehnten etabliert sich als weiteres Standbein erneut der Tourismus, der aber wiederum auch mit dem „Hafenflair“ und den maritim orientierten Museen zusammenhängt. Die frühere „graue Maus“ Bremerhaven gewinnt durch attraktive Museen und leistungsfähige Gastronomie stark an Farbe.

Auch als Start- und Zielhafen für Kreuzfahrten im Nord- und Ostseeraum mit ca. 130.000 erwarteten Passagieren für 2008 und einem der modernsten, leistungsfähigsten und sichersten Terminals der Welt gewinnt Bremerhaven immer mehr an Bedeutung. Es ist geschichtlich bekannt als wichtigster Auswandererhafen des Kontinents und war bis in die 1970er Jahre ein bedeutender Hafen für den Passagierverkehr über den Atlantik.

Schiffsverkehr
Am südlichen Geesteufer befindet sich der Ausgangspunkt der Weserfähre, die Bremerhaven mit dem Nordenhamer Ortsteil Blexen verbindet. Im Norden der Stadt, zwischen Kaiserschleuse und Nordschleuse, befinden sich die Columbuskaje sowie ein Fährterminal, von dem aus Fährverbindungen nach England und Island bestanden. Über 8 Millionen Emigranten sind von der Columbuskaje in die Neue Welt aufgebrochen. Das am 2. Mai 2003 eingeweihte Columbus Cruise Center Bremerhaven (CCCB) ist Deutschlands Tor zur Welt für Kreuzfahrten und gehört zweifelsohne zu den weltweit modernsten Passagierterminals. Im Jahre 2008 werden mehr als 100 Schiffsankünfte erwartet. Des Weiteren bestanden Fährverbindungen innerhalb der Kaiserhäfen und des Fischereihafens. Die Fähre im Kaiserhafen wird für die Bauzeit der neuen Kaiserschleuse reaktiviert


Telefon: 0471 54900
Telefax: 0471 54900
Mobil:0162 2430282

Email: info@ferienwohnungen-bremerhaven-mangels.de
   
Sail-Bremerhaven    
             
Anreise
Datenschutz
Bremerhaven
Bilder
Links
AGB
Kursnet-Media.de

© Ferienwohnungen-Bremerhaven-Mangels.de
Kursnet-Media.de

Suchworte: ferien , wohnung , stadthalle, ferienwohnung , Ferien , Wohnung , Ferienwohnung , Imsum , Norddeutschland , imsum , norddeutschland , Bremerhaven , bremerhaven , Miete , miete , Familie , familie , maritim , Maritim Bremerhaven, Ferienwohnung, Touristik, Ferienwohnungen, Fewo, Apartment, Unterkunft, Nordsee, Vermietung, Urlaub, Ferien, Bremen, Zimmer, Weihnachten, Ostern, Pfingsten, Zentralkrankenhaus, Klinikum, Reinkenheide, Krankenhaus, Bürgerpark, DRK, Cuxhaven,